Pro Konzept Unternehmensberatung

Ihre Daten in guten Händen

Ihre Daten in guten Händen

Pro Konzept X-T-Capture

Ein Messschreiber, auch *X-T-Schreiber* genannt ist ein Gerät, das z.T. meterlange Papierbahnen mit einem oder mehreren Linien beschreibt um zeitlich veränderliche Werte wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit oder auch Pegelstände aufzuzeichnen.

Übliche Einsatzgebiete von X-T-Schreibern sind z.B.:
  • Pegelstandsmessungen von Kanälen, Flüssen und Seen
  • Temperatur und Luftfeuchtigkeit von Räumen mit wertvollem Inhalt (Museen, Archivräume, etc.)
  • EKG-Aufzeichnungen, auch über längere Zeiträume bzw. unter Last
  • Druckänderungen
  • Fließgeschwindigkeiten in der Natur oder in industriellen Anlagen
  • Ältere Flugschreiber in der kommerziellen Luftfahrt

Solche Papierbahnen wurden oft schon vor vielen Jahrzehnten archiviert, da die Werte, die darauf festgehalten wurden historischen oder wissenschaftlichen Wert haben. Leider ist die Information, die auf diesen Papierbahnen festgehalten wurde nicht mit modernen, Datenbankbasierten Informationssystemen vereinbar – es fehlt ein Mechanismus, um die Werte akkurat und mit hoher zeitlicher Auflösung digitalisiert.

Eine Lösung für diesen Medienbruch bringt nun X-T-Capture, eine Dienstleistung der Pro Konzept GmbH um X-T Daten akkurat in digitale Formate umzuwandeln. Der Prozess der Digitalisierung besteht aus dem Einscannen der Papierbahnen mit speziellen Scannern, die zum einen mit der Länge dieser Dokumente umgehen können, zum anderen digitale Bilder in Vollfarbe und schwarz/weiß erstellen.
Stacks Image 17

Beispiel einer Pegelstands-Messbahn

Diese digitalen Bilder werden mit einer speziell entwickelten Software analysiert. Auch Graphen mit mehreren Datenlinien können von der Software in einem Durchgang bearbeitet werden. Die Extraktion der Linienwerte kann sehr hochauflösend eingestellt werden, z.B. ein Wert pro 150 Sekunden bei Gewässerpegelstandsgraphen (abhängig von der Scanauflösung, d.h. Anzahl Pixel pro Einheit). Eine vollautomatische Zeitskalenerkennung erleichtert die genaue Umsetzung von Werten.

Die Analysesoftware kann außerdem mit mehreren Artefakten umgehen bzw. automatisch korrigieren, wie:
  • Korrekturlinien – klemmte der Aufzeichnungsmechanismus wurden oft Korrekturlinien direkt von Hand auf das Papier aufgetragen
  • Durchschnittswerte – Von Hand aufgebrachte Linien wie zum Beispiel Durchschnittswerte bei Pegelständen werden von der X_T Line unterschieden
  • Rollenwechsel – die Software ist in der Lage, Folgerollen 1:1 aufzunehmen, auch wenn diese handschriftlich markiert wurden
  • Individuelle Interpretationsregeln können formuliert und angewendet werden. Zum Beispiel beim Verlassen des Messbereichs werden die Messwerte negiert aufgetragen (Kurve wird in diesem Bereich horizontal gespiegelt)
Stacks Image 25

Beispiel eingezeichneter Durchschnittslinien und handschriftlicher Kommentare

Standard-Bestandteil der Dienstleistung ist das Scannen der Papierbahnen sowie der vollständigen Analyse durch die Spezialsoftware. Außerdem wird das Resultat der Software verifiziert, um ein möglichst genaues, digitales Abbild der Kurvendaten zu liefern.

Geliefert werden die Bilder (Vollfarbe) sowie die beinhalteten Kurvendaten als Komma-delimitierter Datensatz (CSV-Datei) für den Datenbankimport. Zusätzlich können Daten geliefert werden zu:
  • Lücken
  • alternativen Verläufen des Grafen
  • Qualität der Erkennung
  • Verlassen des Messbereichs

Standardmäßig werden die Bilddaten als PDF-Datei geliefert. Pro Kurvenblatt wird eine PDF- und eine CSV-Datei generiert und übergeben. Selbstverständlich können Bild- sowie Kurvendaten auch in anderen Formaten geliefert werden. Auch der Import dieser Daten in Ihrer Datenbank ist eine optionale Dienstleistung.

Ein Angebot der Pro Konzept GmbH beinhaltet die Analyse dieser Graphdaten mit modernen Methoden wie Machine Learning sowie Data Mining.
Damit können Sie am Beispiel der Pegelstandsakten Analysen erhalten über z.B.:
  • Zusammenhang der Pegelstände mehrere verbundener oder auch vermeintlich nicht verbundener Gewässer
  • Zeitverzögertes Verhalten von Gewässern im Vergleich zu Regen- oder Schmelzwasserdaten in der geographischen Umgebung
  • Umrechnung von Pegelständen in Wassermengen-Veränderungen bzw. Fließgeschwindigkeiten
  • Zusammenhang zwischen Luftfeuchtigkeiten und Regenmengen